zum Inhalt springen

Die European University for Well-Being an der Universität zu Köln

Über uns:

Die European University for Well-Being – EUniWell – vereint die acht Universitäten Birmingham, Florenz, Köln, Leiden, Linnaeus, Murcia, Nantes und Semmelweis in einer europäischen Hochschulallianz. Zusammen mit 102 assoziierten Partnern aus sieben verschiedenen Regionen Europas verfolgt EUniWell einen ganzheitlichen und handlungsorientierten Ansatz zu „Well-Being”, welcher das Wohlergehen des Individuums, der Gemeinschaft und der Umwelt in exzellenter Forschung, Lehre und mit und für die Gesellschaft adressiert, um wirkungsvolle und nachhaltige Veränderungen für unsere Studierenden und unsere Gesellschaften, wie auch für unsere Institutionen und MitarbeiterInnen zu schaffen.

Mehr zu unserer Hochschulallianz, zu unserer Mission und unseren Zielen finden Sie unter www.euniwell.eu.

EUniWell wird von der Universität zu Köln geleitet und koordiniert. Verantwortlich für dieses ambitionierte Projekt, durch das mittel- bis langfristig eine vereinte Europäische Universität entstehen wird, in der flexible Studien- und Forschungsmöglichkeiten an allen sieben Partnerhochschulen möglich sein werden, ist

Prof. Dr. Beatrix Busse
Prorektorin für Lehre und Studium
Universität zu Köln

 

Aktuelles

Call for contributions: FestiWell ‘22

Vom 2. bis 13. Mai 2022 veranstaltet die European University for Well-Being zum zweiten Mal ihr jährliches FestiWell. Unter dem Titel "Towards global sustainable well-being" wird die 9-tägige Veranstaltung mit Studierenden, Forschenden, akademischem und universitärem Personal aus allen EUniWell-Partnerinstitutionen eine der großen Herausforderungen der Gegenwart beleuchten: Wie können die Weichen für eine nachhaltige Zukunft gestellt werden, in der wir mit Well-Being zusammenleben können? Der Call for Contributions für Mitglieder aller EUniWell-Universitäten ist bis zum 22. Februar 2022 geöffnet.

Alle Informationen zum Call finden Sie hier.

Für Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an eva.laurie[@]uni-koeln.de.